Unsere Arbeitsbereiche

Hilfe zu Selbsthilfe

"Hilfe zur Selbsthilfe" ist eine der tragenden Säulen des Mukoviszidose e.V. Dieses Konzept laufend zu verbessern ist eines der Hauptanliegen des Vereins. Laufend passt sich die tägliche Selbsthilfe-Arbeit den aktuellen Bedürfnissen der betroffenen Patienten an. Sie verbindet den Wunsch nach individueller Beratung mit der enormen Strahlkraft der regionalen Gruppen, den so genannten "Regios" vor Ort. Weiter …

Forschung

Wie kommen die Symptome von Mukoviszidose zustande? Wie kann Mukoviszidose geheilt werden? Diese Geheimnisse können nur durch Forschung gelüftet werden. Daher unterstützt der Mukoviszidose e.V. Forschungsprojekte, von der angewandten medizinischen Grundlagenforschung bis zu klinischen Studien und betreibt zielgerichtete Nachwuchsförderung. Weiter …

Therapieförderung

Um die Therapiestandards nachhaltig zu verbessern, hat der Mukoviszidose e.V. gemeinsam mit der Christiane Herzog Stiftung das bundesweit einzigartige Projekt "Qualitätssicherung Mukoviszidose" ins Leben gerufen. Das Projekt ist die Grundlage für das Qualitätsmanagement mit dem Ziel von den Besten zu lernen. Darüber hinaus dient es als Wissensspeicher für zielgerichtete wissenschaftliche und politische Arbeit. Weiter …

Kommunikation

Rund 8.000 Menschen in Deutschland haben Mukoviszidose. Keine große, aber in der Öffentlichkeit dennoch sehr präsente Gruppe von Betroffenen. Um diese Präsenz zu erhalten und zu steigern, sorgt der Mukoviszidose e.V. für eine dichte Kommunikationsarbeit auf politischer Ebene und bei der Aufklärung der Öffentlichkeit. Weiter …