David braucht einen Schutzengel!

David kam als anscheinend gesundes Kind zur Welt. Seine Eltern waren glücklich und freuten sich über ihren zweiten Nachwuchs. Schon bald gaben jedoch häufige Erkältungen, Bronchitis und Lungenentzündungen Grund zur Sorge. Nachdem sich keine Besserung einstellte, schickte der Kinderarzt David und seine Eltern in eine Kinderklinik. Als David 13 Monate alt war, erhielten die Eltern die Diagnose "Mukoviszidose". "Wir hatten von dieser Krankheit vorher noch nichts gehört", erzählt uns seine Mutter. Im Internet informierten wir uns über diese Stoffwechselerkrankung. Und haben nur Horrormeldungen gefunden". Doch glücklicherweise hat uns die Klinik sofort auf den Mukoviszidose e.V. aufmerksam gemacht, bei dem wir kompetente Hilfe fanden. Heute ist David ein gewitzter, kleiner Kerl, der aber für sein Alter sehr reif und nachdenklich wirkt, wenn es um seine Krankheit geht. Man spürt, welchen langen Leidensweg er hinter sich hat.

Die Diagnose verändert das Leben der jungen Familie

Die Krankheit bestimmt den Tagesablauf und regelmäßige Krankenhausaufenthalte gehören zum Alltag. Das heißt morgens schon sehr früh aufstehen und etwas essen. Denn nur so kann David seine ersten sieben Tabletten am Tag verkraften. Dann inhalieren, was jedes mal 10 bis 20 Minuten dauert. In der Schule muss David in der Pause wieder Tabletten einnehmen. Das hält dann vor, bis er von der Schule nach Hause kommt. Jetzt wieder inhalieren, der nächste Schwung Tabletten und Mittagessen.

Ein ganz normaler Tag

Endlich hat er nun etwas Zeit für seine Freunde, das Fußballtraining oder zum Spielen. Natürlich nur, wenn kein Termin beim Kinderarzt oder Physiotherapeuten ansteht. Und Hausaufgaben müssen natürlich auch gemacht werden. Am Abend noch einmal inhalieren, die restlichen Tabletten einnehmen und ab und zu die Schüttelweste tragen. Auch sie ist Teil seiner Therapie und hilft ihm, den gefährlichen Schleim loszuwerden. So sieht ein ganz "normaler" Tag Davids aus.

 

Sie möchten David und den vielen anderen Betroffenen helfen? Dann spenden Sie jetzt und werden Sie ein Schutzengel.